SmartLogics erhält Forschungs- und Entwicklungsauftrag für Big-Data Analytics

SmartLogics erhält Forschungs- und Entwicklungsauftrag für Big-Data Analytics um Handelsumfeld auf Basis der neuen Microsoft Data Mining Technologie in Verbindung mit der Community-Language ‚R‘

„Wenn wir wüssten, was wir wüssten“ – im Unternehmen entstehen sekündlich neue Datensätze, und außerhalb noch viel mehr. Im Wettbewerb der Zukunft muss das vorhandene und verfügbare Wissen kombiniert werden, um Geschäftsprozesse zu optimieren: Lieferanten- und Kundeninteraktionen in der Supply Chain sind nur ein Beispiel dafür, die stärkere Vernetzung mit Kunden und anderen Geschäftspartnern allgemein ein weiteres. Welche Erkenntnisse kann ich aus 50.000 Likes pro Sekunde bei Facebook ziehen, und wie steht das Kaufverhalten von Kunden in Beziehung zu meiner Sortimentierung, zu meinen Bestell- und Lagervorgängen? Data Mining wurde schon in den Neunziger Jahren betrieben, aber erst jetzt haben Werkzeuge zur Analyse von Massendaten und zum Machine-Learning einen Reifegrad erreicht, der es mittelständischen Unternehmen erlaubt, Erkenntnisse zur Verbesserung der eigenen Wettbewerbsposition zu erreichen, ohne sich in unbeherrschbaren Komplexitäten zu verlieren. SmartLogics wird Anwendungsfelder auf ihr Top- und Bottomline-Potenzial hin untersuchen, um so gezielt das Handelsunternehmen in der Supply Chain stärker auf seine Umwelt auszurichten.

Für Rückfragen wenden Sie sich an per e-Mail an office@smartlogics.net oder rufen Sie uns unter 040 228687980 direkt an!